Wertholzproduktion in Agroforstsystemen

Nachhaltige Landwirtschaft mit Bäumen: Agroforstsysteme – Agroforstwirtschaft

[Start]   [Einführung&Infos]   [Grundlagen&Planung]   [Forschung&Praxis]   [Service]   [Kontakt]   [Beratung]

 

Die Wertholzproduktion zum Beispiel von Edellaubhölzern wie Wildkirsche oder Ahorn ist ein Bereich der Agroforstwirtschaft, der den meisten Landwirten eher unbekannt sein dürfte. Dabei wird ein möglichst langer Bereich des Baumes von seinen Ästen befreit. Dazu kurz folgende Hinweise.
 

bei der Wertästung

Wertholzästung der Bäume (Stichpunkte nach SAFE, Prof. Spiecker u.a.)

- Wertholzproduktion ist nur auf passenden Böden realisierbar und rentabel (> 40 bis 70 BP)

- Grenzertragsstandorte (v.a. trockene, mineralstoffarme Böden) sind meist ungeeignet

- Auswahl des Baummaterials entscheidend (passende Baumarten, gradschaftige Selektionen)

- vorgreifende Aufastung mit der Hand (vgl.Forst)‏ erforderlich

- max. Aststärke < 5cm absägen, je geringer desto besser, Pflege dokumentieren

- Faustregel: für Wertholz astfreie Schaftlänge ca. 25–35% der Endhöhe am Standort,

- bei Biomassenutzung auch 50% Aufastung möglich

- Optimale Wertholz-Längen in 3m-Abschnitten d.h. Schaftlängen von ca. 3,5m, 6,5m, etc. asten

- Informationen über Wertholzproduktion ist auf Forstseiten im Internet zu finden



Präsentation: Die Holzqualität in Agroforstsystemen (Heinrich Spiecker, Universität Freiburg)

www.agroforst.uni-freiburg.de/download/spiecker.pdf   

Artikel: Makkonen-Spiecker, K. Wertholz und landwirtschaftliche Produktion kombinieren? Afz 19, Oktober 2007, S. 1041-1044.

www.agroforst.uni-freiburg.de/download/agroforst_2007.pdf   







Links zu Informationen zur Wertholzproduktion (im Forst)

Bitte folgen Sie den Links, um sich Broschüren und Fachbeiträge zur Wertholzproduktion herunter zu laden. Diese Texte beziehen sich alle auf den Waldbau. Bei genauem Durcharbeiten der Texte ist eine Übertragung vieler Prinzipien der Wertholzproduktion, speziell der Ästung gut auf Agroforstsysteme übertragbar.

Siehe auch Links zu Gehölzinformationen

Eine gute Informationsquelle ist generell die Webseite www.waldwissen.net   



Wertästung

www.fva-bw.de/publikationen/merkblatt/mb_20.pdf   



Merkblatt Wertästung

www.landesforsten.de/fileadmin/doku/Infomaterial/merkblatt_wertaestung.PDF   



Waldbaustrategie für Laubbäume:

www.waldwissen.net/themen/waldbau/forstliche_planung/bfw_Waldbaustrategie_Laubbaeume   



Broschüre "Flurgehölze - die unterschätzte Chance für Wertholzproduktion":

www.waldwissen.net/themen/waldbau/betriebsformen/bfw_broschuere_flurgehoelze_2007_DE   



Wertholzerziehung bei Esche:

www.waldwissen.net/themen/waldbau/bestandespflege/bfw_wertholz_esche_2005_DE  



Wann soll die Walnuss geästet werden?

www.waldwissen.net/themen/waldbau/bestandespflege/fva_aestung_walnuss_DE  



Robinien für Energie- oder Wertholz - die Sorte macht’s!

www.waldwissen.net/themen/waldbau/waldwachstum/bfw_robinie_wachstum_2006_DE   

 

 

 

 

 

 

Startseite

Einführung & Informationen

Grundlagen & Planung

Forschung & Praxis

Service

Kontakt

Beratungsangebote

 









 

 

[ Impressum ] © Burkhard Kayser, www.agroforst.de............................................................................................................................. [ Seitenübersicht ]